Mit der Cybill Bag habe ich bereits Vieles erlebt. Ich trug sie zum Sightseeing in Paris, auf Festivals, Fashion Weeks, zu Business-Meetings oder einfach so. Weil sie immer passt. Weil sie perfekt ist. Damit meine ich vor allem ihre trapezartige Form und ihr geräumiges Inneres, selbst in der kleinsten Version. Sie schmiegt sich an den Körper, ist nie aufdringlich, aber auch nie unsichtbar.

Ein Klassiker wie er im Buche steht, der aus AIGENRs Archiven stammt und doch etwas ganz Modernes mitbringt. Ja, ich liebe sie! Und was ich Euch sagen möchte: Jeder, der AIGNER liebt, sollte mindestens eine Cybill Bag im Schrank haben!

Neben den vielen schlichten Modellen ist die Special-Variante „Treccia“ doch ein guter Anfang. Die neue AIGNER Herbst/Winter Kollektion „Romantic Abundance“ verspricht die Verschmelzung von Gegensätzen und liefert mit diesem Modell den besten Beweis dafür. Die geflochtenen Seiten - auf Italienisch „Treccia“ - zeigen der Einfluss der 70er, die auf die formschöne Eleganz der 30er treffen. Ein spannendes Zusammenspiel für viele spannende Looks.

Ihr Strap kommt im gleichen Flecht-Look und bringt somit nochmal mehr Ideen für coole Stylings. Dass selbst ein schlichter schwarzer Look damit aufgepeppt wird, zeige ich Euch mit meinem heutigen Look.

Ich bin hin und weg und gebe sie garantiert so schnell nicht mehr her!

Eure Kate