Sie ist das Herz jeder AIGNER Kollektion und eine Ikone unserer Zeit – die Cybill Bag. Wusstet Ihr, dass AIGNER Kreativdirektor Christian Beck diese ikonische Tasche zu Ehren der AIGNER Geschäftsführerin Sibylle Schön ins Leben gerufen und nach ihr benannt hat?

Die Cybill Bag ist eine klassische Tasche, die sich durch einen Material- und Oberflächenwechsel für uns jede Saison neu definiert. Genau das macht sie zu einem wahren Sammlerstück unter den begehrten It-Bags. Ich kann aus Erfahrung sagen: Wer einmal eine Cybill getragen hat, der möchte immer eine Cybill tragen. Feines italienisches Leder, formstabil und belastbar, liegt sie einfach butterweich in der Hand und bietet Platz für alle wichtigen Dinge unseres Alltags.

Diesen Herbst/Winter kommt sie in drei Special-Varianten: Treccia, Chesterfield und Croco. Die Treccia habe ich Euch bereits vorgestellt, heute kommen Interior- und Designklassiker-Fans auf ihre Kosten.

AIGNER inszeniert die zweite Special Edition der Cybill Bag im angesagten Chesterfield Design. Durch das gepolsterte Leder wird der 70er-Jahre Vintage-Glanz entfacht und wir bekommen augenblicklich Lust in dieser Tasche einzuziehen. So ging es mir zumindest, als ich sie das erste Mal sah.

Ob in Mud Green oder Schwarz – sie macht in beiden Farben einen starken Eindruck. Ich trage sie am liebsten zu schlichten Business Looks, eleganten Kleidern, aber auch zu Denim und Cord.

Gefällt sie euch? Hier gelangt ihr zur Produktauswahl

Eure Kate