AIGNER BEWEIST MAL WIEDER PFERDESTÄRKE MIT DER EPONA BAG

Anmut, Schönheit und Lebensenergie stehen für Pferde ebenso wie für eine ganz besondere Tasche. Warum? Das will ich euch verraten! Es ist mir eine große Ehre euch heute die Epona Bag Pansy vorzustellen – Epona war die römische Göttin der Pferde und steht nun für die neue, ausdrucksstarke Serie aus dem Hause AIGNER. Merkt euch den Namen also gut!

AIGNERs Creative Director Christian Beck hat es mal wieder geschafft und macht das, was ich an der Marke so liebe, er lässt Tophandle-Modelle und Saddlebags aus den Archiven der 1970er Jahre, zu einer neuen luxuriösen Heritage-Serie verschmelzen. Auf die gute alte Zeit!

Der goldene Pferdekopf ist, neben dem Stiefmütterchen, eines der Besonderheiten der ENLIGHTENMENT-Kollektion und lässt meine Mädchen-Pferdeliebe mit der für ausgefallene Handtaschen ins Unermessliche steigen. Möchte man nicht aufsatteln und losreiten, entschuldigt, ich meine zugreifen und diese Tasche der Welt präsentieren?

Übrigens verbirgt sich unter dem aufwendig verzierten Lederflap das klassisch gehaltene Icon-Muster mit den AIGNER-Logos. Die schöne Stickerei wird auch hier fortgeführt und beweist ein komplett durchdachtes Design, das an keiner Stelle vernachlässigt wird. Der Schulterriemen ist jedoch der wahre Star dieser Tasche. Glänzende Perlen und der goldene Pferdekopf machen Lust die Epona Bag Pansy auch mal Crossbody zu tragen. Zum Kleid, zur Jeans, zum Hosenanzug – zu Allem!

GEZÄHMTE LEIDENSCHAFT UND AUSDRUCKSSTARKE HANDWERKSKUNST – HALLO LIEBE EPONA BAG, VON DIR WERDEN WIR SICHERLICH NOCH VIEL ZU SEHEN BEKOMMEN!

Machts gut, Eure Kate