JETZT WIRD’S WILD MIT DER CYBILL BAG FIERA

Bereits im Frühjahr hat sich der Leo-Print auf leisen Pfoten angeschlichen, um spätestens jetzt mit voller Wucht zuzuschlagen. Den wilden Print auf Schuhen, Mänteln, Blusen und Hosen lieben wir nicht erst seit dieser Saison. AIGNER hat sich jedoch mutig an keine andere, als an die ikonische Cybill Bag herangetraut und sie mit dem vollflächigen Ozelot-Muster auf Pony-Fell zum gejagten Objekt der Begierde katapultiert.  

Doch bevor wir in Schockstarre verfallen, treten wir der neuen Must-Have Tasche doch erstmal entspannt gegenüber. Noch dürfen wir sie in den AIGNER Shops streicheln, mit ihr anbandeln und ihr Vertrauen gewinnen. Doch das neue Kätzchen ist beliebt! Ob in meiner Größe S oder in der coolen Mini-Version, Ihr müsst schnell sein! Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sie auch direkt online bestellen. Ich habe die Cybill Bag Fiera zum ersten Mal Anfang Juli während der Fashion Week in Berlin ausgeführt. Dabei war es ganz egal welches Outfit ich trug, die Tasche war stets der absolute Hingucker und Gesprächsthema Nummer eins.

Da ich mir mit zwei Taschen für zwei Tage Fashion Week selbst ein Limit auferlegt hatte, war ich gespannt, wie sich die Cybill Bag Fiera und die Belt Bag zu meinen diversen Fashion Week Looks kombinieren lassen. Meine Outfits mit der Belt Bag habe ich Euch ja bereits vergangene Woche gezeigt. Am Ende war ich überrascht, wie vielfältig einsetzbar nicht nur die Belt Bag sondern auch die Cybill Bag Fiera mit Ozelot-Muster ist. Als absoluter Freund des Muster-Mix liebe ich ohnehin die wildesten Kombinationen, aber auch zu meinem luftig gelben Sommerkleid machte die Tasche eine wunderbar-wilde Figur. 

So und nun entschuldigt mich bitte, ich muss diese Tasche ausführen!

Eure Kate