Mit der Carol Bag gegen die November-Tristesse

Der Herbst ist bunt. Er wärmt uns mit seiner Farbpracht das Herz und wird nicht umsonst als goldene Jahreszeit bezeichnet. Aber es gibt natürlich auch Schattenseiten des Herbstes. Wenn es zum Beispiel tagelang durchgängig regnet und der Wind die kahlen Äste an die Scheiben drückt.

Glück dem, der für solche Fälle die richtige Tasche parat hat. Eine, mit der man sich auch bei Schmuddel-Wetter nicht zu Hause verstecken mag. Eine Tasche mit der man raus will. Heute ist einer dieser grauen Tage. Deswegen habe ich mich für verschiedene Braun- und Camel-Töne und eine bequeme Jeans entschieden. Eine perfekte Basis. Fehlt nur noch ein Farbklecks gegen die November-Tristesse.

Die AIGNER Carol Bag passt mit ihrem strahlenden Blau perfekt und die Leichtigkeit, mit der sie sich über die Schulter tragen lässt, macht sie nicht nur heute zu meiner idealen Daily-Bag, gute Laune inklusive! Mein Modell ist das Kleinste der Serie und besticht ebenso wie die anderen Modelle, durch cleanes Design und einen dekorativen Schulterriemen. Dieser ist mit halbmondförmigen Schnitten versehen, die der Tasche im Two-Tone Look eine avantgardistische Note verleihen. Der extra Farbakzent findet sich zudem auch im Innenraum der Tasche wider. Ein extra Schulterriemen ermöglicht außerdem das Tragen der Tasche crossover.  Wie heißt es nochmal: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unpassende Kleidung?! Also setzt auf Farbakzente, die Euren November zum Strahlen bringen!

Eure Kate